Tina Doreen Schwarzkopf


Tina Doreen Schwarzkopf - lieh Ihre Stimme unter anderem:

Sprachproben von Tina Doreen Schwarzkopf:


Tina Doreen Schwarzkopf - Demo Film:
Tina Doreen Schwarzkopf -
Demo Werbung Shade:
Tina Doreen Schwarzkopf - Doku Regenwald:
Tina Doreen Schwarzkopf - E-Learning Clara:
Tina Doreen Schwarzkopf -
Imagefilm Flugauto:

Tina Doreen Schwarzkopf - Imagefilm Schoko:
Tina Doreen Schwarzkopf - Werbung Acrobat:
Tina Doreen Schwarzkopf - Werbung KW:

Tina Doreen Schwarzkopf - Werbung Salate:
Tina Doreen Schwarzkopf -
Telefonansage M&B DE, ENG:
Tina Doreen Schwarzkopf - Der Fäng:
Tina Doreen Schwarzkopf - Doku Flowers ENG:

Videoproben von Tina Doreen Schwarzkopf:

Tina Doreen Schwarzkopf - Regenwald:
Tina Doreen Schwarzkopf - Schokolade:
Tina Doreen Schwarzkopf -
Kinderheim Kleine Strolche:



Ausbildung und Werdegang

1996 Abitur

1996 - 2002 Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig - Abschluss Diplomsängerin

Im Rahmen dessen:

1996 - 2000 Sprecherziehung bei Hans Schulze-Lenker

1996 - 1998 Schauspiel Grundlagenseminar bei Sylvia Arndt

1998 - 2000 Szenisch-dramatischer Unterricht und Partienstudium bei Matthias Oldag

2002 Praktikum bei "TV Halle"

2002 Weiterbildung zur Radiomoderatorin bei "life-Radio"

2002 Moderatorin bei "Leipzig Fernsehen", Wettermoderation

2002 - 2014 Stimmbilderin "Singschule Halle (Saale) e.V.

2002 - heute freiberufliche Tätigkeit als Gesangslehrerin und Sängerin

2005 Gastdozentin im sprachtherapeutischem Team "Medizinische Berufsakademie GmbH" in Merseburg/Naumburg

2006 - 2012 Stimmbildnerin "SCHOLA CANTORUM Leipzig", "Singschule Leipzig" und "Gesellschaft für musische Förderung Leipzig e.V."

2007 - 2015 Gastdozentin für die Landesmusikakademie Sachsen Anhalt

2014 - heute Eventagentur "Prinzessinnenparty", Geschäftsführerin und Inhaberin

2014 - heute Moderatorin diverser Live-Events

2020 Gründung "Gedichteleserin

Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zufälligen Umständen,

in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher

Betätigung, außer um Vorteile daraus zu ziehen? Aber wer hat irgend ein Recht, einen Menschen zu tadeln, der die Entscheidung trifft, eine Freude zu genießen,

die keine unangenehmen Folgen hat, oder einen, der Schmerz vermeidet, welcher keine daraus resultierende Freude nach sich zieht? Auch gibt es niemanden, der

den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zufälligen Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große

Freude bereiten können. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher Betätigung, außer um Vorteile daraus zu

ziehen? Aber wer hat irgend ein Recht, einen Menschen zu tadeln, der die Entscheidung trifft, eine Freude zu genießen, die keine unangenehmen Folgen hat, oder einen,

der Schmerz vermeidet, welcher keine daraus resultierende Freude nach sich zieht? Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur,

Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf sich warten. Damit das Layout nun nicht nackt im Raume steht und sich klein und leer vorkommt,

springe ich ein: der Blindtext. Genau zu diesem Zwecke erschaffen, immer im Schatten meines großen Bruders »Lorem Ipsum«, freue ich mich jedes Mal, wenn Sie ein paar

Zeilen lesen. Denn esse est percipi - Sein ist wahrgenommen werden. Und weil Sie nun schon die Güte haben, mich ein paar weitere Sätze lang zu begleiten, möchte ich

diese Gelegenheit nutzen, Ihnen nicht nur als Lückenfüller zu dienen, sondern auf etwas hinzuweisen, das es ebenso verdient wahrgenommen zu werden: Webstandards nämlich.

Sehen Sie, Webstandards sind das Regelwerk, auf dem Webseiten aufbauen. So gibt es Regeln für HTML, CSS, JavaScript oder auch XML; Worte, die Sie vielleicht schon einmal

von Ihrem Entwickler gehört haben. Diese Standards sorgen dafür, dass alle Beteiligten aus einer Webseite den größten Nutzen ziehen. Im Gegensatz zu früheren Webseiten

müssen wir zum Beispiel nicht mehr zwei verschiedene Webseiten für den Internet Explorer und einen anderen Browser programmieren. Es reicht eine Seite, die - richtig angelegt

- sowohl auf verschiedenen Browsern im Netz funktioniert, aber ebenso gut für den Ausdruck oder die Darstellung auf einem Handy geeignet ist. Wohlgemerkt: Eine Seite für alle

Formate. Was für eine Erleichterung. Standards sparen Zeit bei den Entwicklungskosten und sorgen dafür, dass sich Webseiten später leichter pflegen lassen. Natürlich nur dann,

wenn sich alle an diese Standards halten. Das gilt für Browser wie Firefox, Opera, Safari und den Internet Explorer ebenso wie für die Darstellung in Handys. Und was können Sie

für Standards tun? Fordern Sie von Ihren Designern und Programmieren einfach standardkonforme Webseiten. Ihr Budget wird es Ihnen auf Dauer danken. Ebenso möchte ich Ihnen dafür

danken, dass Sie mich bis zum Ende gelesen haben.

Sprecher seite Tina Doreen Schwarzkopf der Agentur Zur Stimme

Dies ist eine sprecher seite der Agentur Zur Stimme